Illuminations-Event

Illuminations-Event

Was braucht man um zu begeistern?

Gute Ideen, tolle Produkte und ein Team, das auf den Punkt abliefert!

Unsere Illuminationen leben nicht nur von der Beleuchtung, sondern auch von der Atmosphäre, die dabei entsteht. Wir erklären bei unserem Illuminations-Event, was wir machen und gewähren einen Blick hinter die Kulissen. Dabei wollen wir unseren Gästen die Möglichkeit geben, ihr Event persönlich zu gestalten. Fotografie, Livemusik oder Fingerfood sind Bausteine, die unsere Illuminations-Events zu dem machen, was sie sind. Die Nachhaltigkeit der LED Technologie bietet den effizienten Umgang und somit einen geringen Stromverbrauch. Zusätzlich arbeiten wir auch noch wetterunabhängig. Uns geht es immer um die Qualität und Einzigartigkeit. Mindestens einmal auf jedem Event müssen unsere Gäste emotional abgeholt werden. Wir wollen begeistern, überraschen und das Staunen in den Gesichtern unserer Gäste sehen.

Darum  „Njushi“ !

Njushi ist einzigartig und vielseitig -„das passt zu uns“. Nachdem wir den Unternehmer Frank Möller kennengelernt hatten und eine Führung durch die Produktionsstätte erfahren durften, waren wir beeindruckt von der Frische und Professionalität die hier vorzufinden ist. Ein Produkt, dass unsere Gäste bestimmt noch nicht kennen. Dass für jeden Geschmack etwas dabei ist und dann auch noch einfach zu händeln ist, macht dieses Produkt zum optimalen Begleiter für unsere Illuminations-Events. Wir freuen uns sehr „Njushi“ nicht nur auf unseren vergangenen Veranstaltungen eingesetzt zu haben, sondern freuen uns schon auf die Gäste, die diese besonderen Reisrollen auch  genießen dürfen.

Lassen auch Sie sich illuminieren

Kommen Sie mit uns ins Gespräch und lassen sich beraten, welches Paket für Sie das richtige ist. Soll Ihre Illumination als Marketingstrategie oder als Event genutzt werden? Oder sogar beides gleichzeitig? Gemeinsam gestalten wir den Umfang der Illumination, der Fotografie, Videodokumentation oder den Werbemitteln. Für das Illuminations-Event kreieren wir mit den Bausteinen Licht, Ton, Medien, Essen, Getränken und Service den Umfang,  der für Sie passend ist.

Wir freuen uns darauf, auch Sie leuchten zu lassen!

Rock meets Classic

Rock meets Classic

„Oli Perall von Radio 21 bedankt sich für die professionelle Zusammenarbeit!“

Zum ersten Mal seit ca. 80 Jahren gibt es in den Herrenhäuser Gärten nicht „Händels Wassermusik“ zu den illuminierten Wasserspielen!

Rock meets Classic

Radio 21 und die Herrenhäuser Gärten bringen Livemusik, Rock Klassiker und illuminierte Wasserspiele zusammen. Zu Titeln von Led Zeppelin oder Fury in the Slaughterhouse versprühten die Herrenhäuser Gärten unter dem Moto „Rock meets Classic“ internationales Flair. Wir als ALLSTARS haben dieses Event gerne mit unserer Veranstaltungstechnik unterstützt. Mit der Verbindung  aus unserer Tontechnik und der hauseigenen Technik, konnten wir pro Abend ca.2000 Gäste auf über 50 ha Fläche beschallen und eine Stimmung schaffen, die zur Wiederholung einläd. Diana Babalola hat mit ihrer Stimme eine Konzertatmosphäre erzeugt, die man so nicht oft an diesem historischen Ort erleben konnte. Auch Ronald Clark, Direktor der Herrenhäuser Gärten, hat sich über den großen Zuspruch gefreut und informierte im Interview über geschichtliche Hintergründe der Illumination und historische Hintergründe der Barocken Gärten, die zu den bedeutendsten Gärten Europas zählen.

Wie auch schon in den vergangenen Jahren, haben wir eine tolle Zusammenarbeit mit Radio 21 erleben dürfen.

Radio 21 in Zusammenarbeit mit ALLSTARS Veranstaltungstechnik

Die angenehme Stimme aus dem Off, alias Oli Perall, bedankte sich bei uns für eine professionelle Unterstützung, die wir ihm gerne wieder zusichern und dieses Kompliment nur zurück geben können.

Rossmann leuchtet

Rossmann leuchtet

Rossmann leuchtet!

Der Lastwagenfahrer spielt kurz ungeplant die Hauptrolle: „Und jetzt klatschen wir noch mal für den Lkw-Fahrer!“, ruft Moderator Felix Reinhold ins Mikrofon und die Menschenmenge tut ihm den Gefallen und das ganze unter dem Motto Rossmann leuchtet.

Dann ist der Lastwagen vom Hof, der Projektor wirft seine Bilder wieder großformatig an die Außenwand des Rossmann-Veranstaltungssaals statt auf den Lkw – und alle Blicke richten sich wieder auf die Firmenzentrale, wo die Lichtfarbe gerade von Rot zu Blau wechselt. Dazu senden Scheinwerfer weiße Strahlen gen Himmel und auf den Vorplatz, und aus großen Boxen ertönen sphärische Klänge, immer wieder abgelöst von Livemusik, für die Insa Schumann sich selbst auf der Gitarre begleitet – eine Kombination, die viele Besucher mit ihren Handys filmen.

Die Vorbereitung

Zwei Wochen Vorbereitung hat die spektakuläre Lichtinstallation den Allstars Eventservice gekostet. In jedem Büro auf der Gebäudefront, auf dem Dach und einem Vordach haben Reinhold und sein Team akkubetriebene Scheinwerfer aufgestellt, die zusammen rund 24000 Watt leisten – und das auch nur dank LED-Technik. „Sonst wären es wohl 80.000 Watt gewesen“, schätzt Reinhold. Mit im 18-köpfigen Team an diesem Abend ist Fotograf Stefan Knaak, dessen Kamera-Drohne in der ersten Viertelstunde eine Hauptrolle spielt: Sie sendet Livebilder für die Projektion, aber auch via Facebook ins weltweite Netz. Allein die Fluggenehmigung für die Drohne zu bekommen war ein hartes Stück Arbeit: „Einflugschneise, Autobahnnähe, Dunkelheit“, zählt Knaak die besonderen Hemmnisse auf.

Die Geschichte

Dass die Rossmann-Zentrale fast auf den Tag genau 45 Jahre nach der Gründung des Urgeschäfts an der hannoverschen Jacobistraße als Leinwand dient, ist letztlich dem Wunsch nach einem einzigen Foto zu verdanken: Zu Marketingzwecken gibt der Eventservice einen Kalender heraus, für die Fotos werden Gebäude mit Licht in Szene gesetzt. Und diesmal fiel der Blick auf die Rossmann-Zentrale.

Bei Unternehmenssprecher Stephan-Thomas Klose stieß man mit der Idee auf offene Ohren, ließ sich das doch hervorragend mit dem Firmenjahrestag verknüpfen und zu einem öffentlichkeitswirksamen Event verbinden. „Unsere Zentrale ist ja ohnehin eine Landmarke in Burgwedel. Und so ist das wirklich eine originelle Geschichte“, sagt Klose.

Bericht aus der HAZ

Text von Frank Walter

ALLSTARS sagt Danke für eine tolle Berichterstattung.

Unser Partner Druckmanager24

Unser Partner Druckmanager24

Unser Partner Druckmanager24

An dieser Stelle möchten wir unseren Partner Druckmanager24 Vorstellen. Er sitzt direkt bei uns vor Ort in Hannover und beliefert Kunden in ganz Deutschland mit Drucksachen. Mit seinem Wissen rundet er unsere Dienstleistungen gekonnt ab.

www.Druckmanager24.de ist Ihr bundesweiter „Best Preis Finder“, wenn es um Drucksachen und Werbemittel geht.

Partner_Druckmanager24-LogoBessere Einkaufspreise, mehr Zeit und sorgenfreie Profiabwicklung!

• von Aachen bis Zwickau.
• Drucksachen und Werbemittel – alles aus einer Hand.
• Immer nur ein persönlicher Druckmanager als Ansprechpartner.
• Zeitersparnis – kein mühsames suchen und vergleichen von Druckereien.
• Ausgewählte und leistungsstarke Druckereien mit höchsten Qualitätsansprüchen.
• Geldersparnis – direkter Preis- u. Leistungsvergleich auf einen Blick, bis zu 30% Rabatt möglich.

Digitaldruck + Bogenoffsetdruck + XXL Digitaldruck + Fahrzeugbeschriftungen + POS Werbung

Scheckkarten, Broschüren, Flyer, Wandkalender, Tischquerkalender, Faltschachteln, Kartons, Visitenkarten, Magazine, Kataloge,Kugelschreiber,USB Werbemittel, Folder, Baumwolltaschen, T-Shirts, Aufkleber, Bücher, Werbung, Beachflags, Fahnen, Banner, Adhäsionsaufkleber, Floorgraphics, LKW Plane, Autobeschriftung, Autofolierung, Fitnesskarten, Presseausweise, CD Cover, DVD Cover, Plakate, Poster, XXL Poster, Wandkalender, Postkarten, Briefpapier, Geschäftsberichte, Geschäftspapier, EM Planer, WM Planer, Weihnachtskalender, Weihnachtspapier, Roll Up Display, Schilder, Foto auf Leinwand, Wandtattoos, Werbeartikel, Scheibenfolierung, Eintrittskarten, EAN Barcodes, Dibond, UV Druck, Offsetdruck, Digitaldruck, XXL Druck, XXL Banner, Kreditkarten, Plastikkarten, SD Sätze, Poster, Plakate, Frontlite PVC-Plane, Mesh-Gitternetzplane Mailling uvm.

Testen Sie Ihn kostenlos und unverbindlich – Sie werden begeistert sein! So wie wir.

news aus dem Februar 2017

news aus dem Februar 2017

ALLSTARS unterstützt Jugendpressepreis

Der Verband der Niedersächsischen Jugendredakteure e.V. unterstützt jedes Jahr Schülerinnen und Schüler aus Hannover im Bereich Jugendmedien und Pressefreiheit. Der Schülerzeitungswettbewerb hat eine lange Tradition und besteht bereits seit mehr als 25 Jahren.

Gewertet wurden neben der journalistischen Qualität der Zeitungen, auch die Abwechslung und Vielfalt stilistischer Ausdrucksformen sowie formale Richtigkeit und Layout. Schülerinnen und Schüler, die sich neben ihrem Schulalltag zusätzlich anderweitig einbringen, investieren für die Schülerzeitungsredaktion viel Zeit und Arbeit. Durch den JPP werden junge, verantwortungsbewusste Talente früh entdeckt und weiter gefördert.

Auf der Preisverleihung wurden die Schülerinnen und Schüler durch den Ministerpräsidenten
Stephan Weil für ihre Arbeit und ihr Engagement ausgezeichnet. Wir freuen uns bereits auf den Jugendpressepreis 2018.

 

VERTICAL-MARATHON® 2017

Im Februar haben wir eine sportliche Spitzenveranstaltung begleiten dürfen, die leider viel zu wenig mediale Präsenz genießt.Es handelt sich dabei um den VERTICAL-MARATHON® 2017, der vom Veranstalter SPORTSLOVR – in Person Horst Liebetruth – veranstaltet wird:

Horst Liebetruth sieht in einer Treppe nicht nur das Mittel zum Wechsel der Stockwerke, sondern auch einen tieferen Sinn als Sportgerät. Der VERTICAL-MARATHON® stellt die offizielle Weltmeisterschaft im Treppenlaufen dar und ist körperlich wesentlich anspruchsvoller als ein normaler Marathon; vielmehr ist es ein „Härtetest für die Oberschenkelmuskeln“. Die Teilnehmer eines VERTICAL-MARATHON Treppenlaufs sind zeitgleich unterwegs und begegnen sich beim hoch- und runterlaufen permanent. Das ist ein wesentlicher Unterschied zu Treppenläufen, bei denen die Sportler etappenweise starten und nach einem Aufwärtslauf ihr Rennen beendet haben.

Die 3. Auflage der Weltmeisterschaft verlangte uns und dem begrenzten Teilnehmerfeld alles ab. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mussten insgesamt 42.195 km, 83.808 Stufen und 5.044 Etagen zurücklegen – und das alles innerhalb eines Zeitlimits von 15 Stunden! Am Ende konnte der Vorjahressieger Johannes Schmitz seinen Titel verteidigen und kam nach 10 Stunden, 24 Minuten und 34 Sekunden ins Ziel.

Wir sind uns sicher: wenn Felix Reinhold mitgelaufen wäre, würde er wahrscheinlich immer noch laufen!

Blog Allstars 02-03

Pin It on Pinterest